Schwarze Nüsse – eine wenig bekannte Delikatesse

Heute, am 29.6. ist der letzte Tag, an dem man die grünen Walnüsse der Überlieferung nach ernten sollte.
Sie haben noch keine ausgebildete Schale:

Die grünen, unreifen Früchte des Walnussbaumes werden mit einem Spieß mehrmals eingestochen und in eine Schüssel mit kaltem Wasser eingelegt. Auf jeden Fall Handschuhe verwenden!
2 Wochen lang wird 2x täglich das Wasser gewechselt um die Gerbstoffe auszuziehen.

Nach 2 Wochen gehts dann weiter…

1,1 kg Zucker mit 400 ml Apfelessig und 150 ml Wasser aufkochen bis sich der Zucker aufgelöst hat. 5 Zimtstangen, 1 Vanilleschote, 6 Streifen der Schale einer Zitrone, 1 EL Gewürznelken dazu.

Nüsse abgießen und in den Sud einlegen. Mit einem Teller beschwerden und einige Stunden ziehen lassen. Dann Nüsse und Sud noch einmal kochen lassen. Die Nüsse herausnehmen, in Scheiben schneiden, in Gläser schichten. Die Flüssigkeit abseihen, den Sud noch einmal gut aufkochen und heiß über die geschnittenen Nüsse füllen. Gläser verschließen und über Kopf auskühlen lassen.

Jetzt brauchts noch ca. ein halbes Jahr Geduld, bis ihr eure Delikatesse verkosten könnt. Je länger die Nüsse gelagert werden, desto besser.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: